Jahreszeitentisch Sommer

Unser Jahreszeitentisch im Sommer

Auf unserem Jahreszeitentisch Sommer wird es bunt und üppig. Die Natur erblüht im Juni, Juli und August in voller Pracht. Diese sommerliche Fülle möchten wir auch auf dem Jahreszeitentisch abbilden. So bleibt die Natur, ihr Rhythmus und ihr Jahreslauf nicht draußen vor der Tür, sondern hält Einzug in die eigenen vier Wände

In diesem Artikel möchten wir dir Ideen und Tipps geben, wie du deinen eigenen Jahreszeitentisch im Sommer dekorieren kannst.


Inhalt

Ein Jahreszeitentisch begleitet durch den Jahreslauf

Vor allem viele jüngere Kinder lieben es, den Wechsel der Jahreszeiten auch zu Hause mitzuverfolgen. Wie du den Jahreszeitentisch im Sommer grundsätzlich gestalten möchtest - von minimalistisch bis überbordend -, kannst du natürlich ganz individuell entscheiden. Ich finde es jedenfalls immer spannend mitzuverfolgen, was da entsteht: in erster Linie ist der Jahreszeitentisch als Spiegel der Natur gedacht. Er zeigt aber immer auch ein kleines Stück des Innenlebens und Charakters der Person, die ihn schmückt. 

Kommen Kinder mit dazu, wird es unserer Erfahrung nach oft bunt und leuchtend. Besonders im Sommer passt das ja ganz wunderbar!

Allerdings kann es unter Geschwistern auch mal zu Streitereien kommen. Wenn nämlich das eine Kind ganz andere Vorstellungen als das andere Kind davon hat, wie der Jahreszeitentisch dekoriert werden soll. Unser Tipp: jedes Kind bekommt entweder seinen eigenen kleinen Tisch oder je eine Hälfte vom Jahreszeitentisch :)

jahreszeitentisch_kinder

Grundlage für unseren Jahreszeitentisch im Sommer sind - neben einem geeigneten Platz auf einer Kommode, dem Tisch oder einer Fensterbank - bunte Tücher. Sie symbolisieren die jeweiligen Farben, die in der Natur gerade vorherrschen. Im Sommer sind das bei uns ein kräftiges Gelb und Grün und ein sattes Blau.

Im Folgenden geht es um die einzelnen Monate des Sommers. Wenn du mehr über Grundlagen und Hintergründe erfahren möchtest, besuche gerne unseren Artikel Jahreszeitentische gestalten


 

Jahreszeitentisch Sommer: Juni

Im Juni geht der Frühling in den Sommer über. Die Sonne geht bereits gegen 5 Uhr auf und eröffnet die längsten Tage des Jahres. Als Bote des Sommers gilt übrigens der blühende Holunderbusch. Am 21. Juni ist dann der ganz offizielle, kalendarische Sommerbeginn. 

Auf dem Jahreszeitentisch macht das sanfte Gelb und Hellgrün nun Platz für sattere Farbtöne: Gelb und Grün können bleiben, werden aber kräftiger und dunkler. Zum Beispiel mit den schönen Seidentüchern von Filges

Auch die Blumen in der Natur verwandeln so manches Feld und manchen Garten in leuchtende Farben: jetzt ist die Zeit der Mohnblumen, Kornblumen, Rosen, Bartnelken und Margeriten. Vielleicht hast du die Möglichkeit einen schönen Wiesenstrauß für den sommerlichen Jahreszeitentisch zu pflücken. 

Hinweis: Achtet bei kleinen Kindern darauf, dass sie nicht an die Pflanzen herankommen können bzw. dass keine Blüten auf den Boden fallen, weil einige nicht essbar sind.

Die Blumenkinder aus dem Frühling machen jetzt ihren Sommer-Freundinnen Platz: in unserem Shop findest du eine zauberhafte Auswahl von Erdbeermädchen, Bienen und Rosen, die wunderbar auf den Jahreszeitentisch passen. Zum Glück sind sie robust verarbeitet, so dass die Kinder auch gerne mit ihnen spielen können!

Feste im Sommer

In der ursprünglichen Waldorf-Tradition werden im Jahreslauf auch die (christlichen) Festtage berücksichtigt. Neben Pfingsten ist das auch der Johanni-Tag am 24. Juni, an dem die Geburt Johannes des Täufers gefeiert wird. Drei Tage vorher, am 21. Juni ist Sommersonnenwende, also der längste Tag und die kürzeste Nacht des Jahres. 

Pfingsten

50 Tage nach Ostern - meist Ende Mai oder Anfang Juni -, feiern wir das Pfingstfest. Wenn du magst, kannst du dieses Fest auf dem Jahreszeitentisch aufgreifen. Mit Kindern kann man wunderbar eine einfache Pfingsttaube aus weißer Wolle basteln. Die Taube steht sinnbildlich für den Heiligen Geist, der sich an diesem Tag auf die Jünger Jesu´ herabsenkte. Doch auch in anderen Kulturen werden Tauben als himmlische Boten verehrt. 

Johanni

In vielen Waldorfeinrichtungen wird der Johannestag mit einem Feuer, mit Liedern und Spielen gefeiert. Er gilt als Geburtstag von Johannes dem Täufer, steht aber auch in Verbindung mit der Sommersonnenwende. Um Johanni herum sind die längsten Tage des Jahres. Wir genießen die lauen Sommerabende im Freien und das emsige Summen und Brummen der Insekten. 

Für den Jahreszeitentisch könntest du ein einfaches Feuer aus Märchenwolle basteln und mit Rinde umrahmen.

Du suchst nach Ideen, wie du das Johannifest mit Kindern feiern könntest? Dann schau gerne in unseren Artikel Johannistag - Die Jahresfeste mit Kindern feiern


Wenn du mehr über diese Feste erfahren möchtest und auf der Suche nach weiteren Anregungen wie Geschichten und Liedern bist, empfehlen wir dir das Jahreszeitenbuch


Jahreszeitentisch Sommer: Juli

Im Juli beginnt der Hochsommer und wir verbringen die heißen Tage am liebsten am See. Auf dem Jahreszeitentisch kommt deshalb ein Boot hinzu, entweder selbst gebaut oder vielleicht in Form von einem Segelschiff Holz oder Mini Segelboot aus unserem Shop.

jahreszeitentisch_blumenkinder

Passend hierzu gibt es die wunderschönen Seidentücher von Grimms Spielseide Meer

Doch der Juli ist bei weitem nicht nur geprägt durch entspannte Nachmittage am See. In der Landwirtschaft beginnt nun die Heuernte und die Bauern hoffen auf mehrere sonnige Tage am Stück um das Gras mähen und trocknen zu können. 

In ihrem schönen Buch Jahreszeitentische schlägt Cristina Cevales-Labonde deshalb vor, das Augenmerk auf das Gras zu lenken: so kann man mit Kindern eine eigene kleine Heuernte gestalten und Gras schneiden. Das kommt auf den Jahreszeitentisch und wird dort immer wieder gewendet und gelockert, um gut trocknen zu können. 

jahreszeitentisch_juli_heu

Neben den Figuren kann ein Strauß aus Wildblumen und -kräutern einen schönen Kontrast zum Heu bilden. 


 

Jahreszeitentisch Sommer: August

Im August sind viele kleine und große Leute erfüllt von den Erlebnissen des Sommer-Urlaubs. Auch im Urlaub kann an den Jahreszeitentisch Sommer gedacht werden: schöne Fundstücke, zum Beispiel Muscheln, Kieselsteine oder andere Naturmaterialien, die es vielleicht vor der heimatlichen Haustür nicht gibt, können gesammelt werden und erhalten auf dem Jahreszeitentisch einen Ehrenplatz. 

Wenn du gerne mit Tüchern dekorierst, könnte sich jetzt langsam ein Orange oder Rot zu den sommerlichen Farben gesellen. 

In unserem Garten zeigen sich ab August die Dahlien in voller Schönheit. Von ihnen nehme ich gerne eine mit nach Hause. Auch Rittersporn, Prärieenzian und viele andere farbenprächtige Blumen haben nun Saison und halten als Schnittblumen eine Weile. 


 

Wie immer freuen wir uns, wenn du uns an deinen Erfahrungen teilhaben lässt! Schicke uns gerne ein Foto von deinem Jahreszeitentisch Sommer, entweder hier oder über Instagram.

Und nun viel Spaß beim Sammeln, Basteln und Dekorieren deines Jahreszeitentischs!


 

Auch interessant

Du findest zum Jahreslauf und den Jahreszeitentischen noch weitere Artikel in unserem Blog:

Jahreszeitentische gestalten

Jahreszeitentisch Frühling

Jahreszeitentisch Herbst

Michaeli feiern

In unserer Kategorie Jahreszeitentische Zubehör findest du Tücher, Postkartenhalter, Blumenkinder und viele weitere schöne Sachen, um den Jahreszeitentisch zu gestalten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Segelschiff Holz Glückskäfer Segelschiff Holz
24,50 €
Mini Segelboote 4 Stück Glückskäfer Mini Segelboote 4 Stück
17,95 €
Zur Zeit ausverkauft
Blumenkind Kapuzinerkresse 2 Blumenkinder Blumenkind Kapuzinerkresse 2
13,60 €
Filzpüppchen Blumenkind Erdbeere 2 Blumenkinder Blumenkind Erdbeere 2
12,60 €
Blumenkind Mohn Blumenkinder Blumenkind Mohn
12,60 €
Seidentuch Filges Seidentuch
ab 7,90 €
Buch Das Jahreszeitenbuch von Christiane Kutik und Eva-Maria Ott-Heidmann Urachhaus Das Jahreszeitenbuch
26,00 €
Buch Jahreszeiten Tische Verlag Freies Geistesleben Buch Jahreszeiten Tische
29,00 €