Willkommen in unserem neuen Shop
Kostenloser Versand ab 45€

Stoffwindeln

Stoffwindeln sind eine richtig gute Idee, wenn du auf einen nachhaltigen Familienalltag achten möchtest. Der Verzicht auf Wegwerfwindeln spart Unmengen an Müll: ein Baby verbraucht 4000 bis 6000 Wegwerfwindeln, bis es im Laufe des 3. Lebensjahres lernt, aufs Töpfchen zu gehen. Diese Windeln brauchen Jahrhunderte zum Abbau. 

... weiter


Artikel 1 - 15 von 15

Mit Bio Stoffwindeln schonst du nicht nur die Umwelt, sondern auch die zarte Babyhaut. Das Material ist frei von giftigen Zusätzen, die in diesem Alter besonders leicht durch die Haut in den Körper gelangen können. Die Mullwindeln in unserem Shop sind GOTS-zertifiziert und garantieren dir somit Naturfasern ohne Chemie.

 

Vorteile von Stoffwindeln

 

Die praktische Strickwindel von Disana wächst mit deinem Kind mit. Sie kann sogar schon bei Neugeborenen verwendet werden, bei denen der obere Teil einfach umgeklappt wird. Durch die Bändel kann die Größe ganz individuell eingestellt werden. Im Gegensatz zu anderen Stoffwindelsysteme kann sie so über viele Jahre verwendet werden.

Die Bändel sind robuster und langlebiger als Druckknöpfe oder Klettverschlüsse. Sollte doch einmal ein Band reißen, muss nicht sofort die ganze Windel ersetzt werden, denn Disana bietet günstige Ersatzbänder, die einfach wieder angenäht werden können.

Stoffwindeln für Babys Gesundheit

Die Disana Mullwindeln bestehen aus schadstofffreier Bio-Baumwolle (kbA). Dadurch ist sie ganz unbedenklich für die feine Haut der Babys, die besonders in den ersten Jahren noch ganz durchlässig ist. Vor allem in dieser Zeit sollte darauf geachtet werden, dass alle Materialien ohne giftige Zusatzstoffe auskommen. 

Im Vergleich zu synthetischen Wegwerfwindeln sind Stoffwindeln atmungsaktiv, so dass kein Hitzestau entstehen kann. 

Schneller trocken

Erfahrungen zeigen, dass Babys, die mit Stoffwindeln gewickelt werden, schneller trocken werden. Sie entwickeln ganz natürlich ein Gespür für die auftretende Feuchtigkeit und Schwere der Windel. Das stärkt ihr natürliches Körpergefühl. Mit Stoffwindeln wird ein Baby oft schon zwischen dem 2. und 3. Geburtstag trocken. Mit Wegwerfwindeln kann es auch schon vier Jahre und länger dauern.

Wunder Po?

Dass ein Babypopo auch mal rot wird, ist ganz normal. Es kann bei gestillten Babys mit dem Essen der Mutter zusammenhängen, tritt aber auch in der Zeit des Zahnens verstärkt auf. 

Wir empfehlen die Heilwolle von Filges, die direkt auf die Haut gelegt werden kann. Durch ihren Lanolinanteil pflegt sie die Haut der Babys ganz natürlich. 

Eine Alternative zu Heilwolle ist die Calendula Babycreme von Weleda. Dünn aufgetragen, wirkt sie ebenfalls entzündungshemmend. 

Stoffwindeln für die Umwelt

Wegwerfwindeln belasten die Umwelt deshalb so enorm, weil sie quasi nicht abbaubar sind. Schätzungen zufolge benötigt eine Windel 300 bis 400 Jahre zum Verrotten. Das ist alles andere als nachhaltig. 

Stoffwindeln für den Geldbeutel

Bei Stoffwickelsystemen fallen einmalige Anschaffungskosten an, die hoch erscheinen können. Auf die Dauer der Wickelzeit gerechnet, schneiden Stoffwindeln jedoch deutlich besser ab als Wegwerfwindeln und schonen so deinen Geldbeutel. Dies gilt auch, wenn wir die Energiekosten für die Wäsche der Windeln mit einrechnen. 

Pflege und Tipps 

Die Wollwindelhosen vor dem ersten Gebrauch in Lanolin einlegen. Dieser flüssige Wollwachs löst sich in warmem Wasser auf. Die mit Lanolin behandelte Windelhose wird nicht so schnell nass und ist langlebiger. Allerdings sollte die Lanolinkur nicht zu oft gemacht werden, weil sie sonst zu stark versiegelt. 

Und noch ein praktischer Life Hack: stecke die Bändel der Windel vor dem Waschen in einen Strumpf und verschließe ihn mit einem Band oder Gummi, so dass die Windel unten herausschaut. Dadurch verknoten die Bändel beim Schleudern in der Waschmaschine nicht so leicht.